Skip to main content
Ein historischer Tag
Hiroshima
,
15.03.2017

Am 6. August 1945 wurde durch die Amerikaner die erste Atombombe in einem Krieg eingesetzt und beendet den 2. Weltkrieg in Asien.

Dies war damals das Epizentrum, wo die Atombombe in etwas 600 Metern Höhe detonierte. Aufgrund der Höhe, ist die radioaktive Strahlung heute nicht mehr messbar und gleichhoch, wie in anderen Teilen der Erde. Durch die Explosion jedoch wurde damls 80% der Stadt zerstört und ca. 200000 Menschen sind gestorben.

Die Statue wurde in Gedenken an Sasaki Sadako errichtet. Sie war gerde 2 Jahre alt, als die Bombe fiel. Mit 12 Jahren wurde bei ihr Leukämie festgestellt. Sadakos beste Freundin erzählte ihr von einer alten japanischen Legende, nach der derjenige, der 1.000 Origamikraniche falte, von den Göttern einen Wunsch erfüllt bekäme. Sadako begann daraufhin, während ihres mehrmonatigen Krankenhausaufenthaltes Papierkraniche zu falten. Nachdem sie innerhalb von weniger als einem Monat 1000 Kraniche fertiggestellt hatte, setzte sie ihre Arbeit in der Hoffnung auf Heilung fort. Ihr Bruder spricht von insgesamt rund 1600 Kranichen, die Sadako bis zu ihrem Tod faltete. Heute kommen immer wieder Kinder dorthin und legen gefaltete Kraniche dort ab.

Später ging es noch kurz zum Hiroshima castle